Elektromobile als Monitor des Stromnetz-Zustands

PiVo misst Kenndaten des Stromnetzes und stellt sie einer „Quality Map“ zur Verfügung

Als mobile Einheit wird das E-Fahrzeug während der netzgekoppelten Phase (Plugged-In) den aktuellen Zustand des lokalen Netzbereiches diagnostizieren und (für Netzbetreiber) wertvolle Daten erheben. Im Kontext der Entwicklung hin zum „Smarter Grid“ kann auf diese Weise das Sensornetz dichter geknüpft werden, um weiterhin eine hohe Versorgungsqualität zu gewährleisten. Zu den Aufgaben des Monitorings gehört die Ermittlung und Mitteilung der empfohlenen Parameter für die Elektromobile Ladetechnik an den Ladestandorten.

Die physikalischen Messwerte werden von der Ladetechnik des Elektromobils erfasst und an eine „Quality Map“ weitergegeben, die bei Bedarf optimierte Ladeparameter an die Ladetechnik zurückliefert.